#05

Smart Home

Der Siegeszug von Smart Home hat längst begonnen. Musik und Beleuchtung werden über Sprachassistenten gesteuert. Die Bedienung der Kaffeemaschine, der Spülmaschine oder des Türschlosses erfolgt über das Smartphone. Der starke Kostenverfall bei Sensoren führt dazu, dass immer mehr Produkte miteinander vernetzt werden können. Rechtlich sind allerdings noch einige Fragen offen. Wer haftet bei Sicherheitslücken? Kann der Kühlschrank rechtswirksam Milch kaufen? Welche Daten dürfen verarbeitet werden?

Artikel

Energieeinsparungen durch Smart Home

Energieeinsparungen durch Smart HomeSmart-Home-Anwendungen sind für die Nutzer auch im Zusammenhang mit Energieeinsparungen interessant, weil sich – insbesondere im Haushaltsbereich – teilweise erhebliche Verbrauchseinsparungen realisieren ...

Smarter Datenschutz für das „intelligente“ zu Hause

Smarter Datenschutz für das „intelligente“ zu HauseDas Smart Home ist eine clevere Sache: Der „schlaue“ Kühlschrank oder die vorausdenkende Heizungsanlage vereinfachen nicht nur den Alltag. Sie helfen auch noch, Geld zu sparen, indem sie automatisch ...

Wer haftet, wenn mein Kühlschrank gehackt wird?

Wer haftet, wenn mein Kühlschrank gehackt wird?Immer mehr Menschen nutzen Smart–Home-Produkte, um ihren Alltag zu Hause leichter und komfortabler zu gestalten, sei es zum Steuern der Heizung per Smartphone oder zum Abspielen von Musik per Sprachbefehl. ...

Hilfe, meine Waschmaschine geht einkaufen

Hilfe, meine Waschmaschine geht einkaufenDas vernetzte Wohnen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Durch die Eroberung des mobilen Internets und die sinkenden Preisen für Sensoren gefördert, produzieren immer mehr Hersteller „smarte“ ...

Smart Home verändert Versicherungsschutz

Smart Home verändert VersicherungsschutzDas durch die Digitalisierung privater Wohnungen entstehende Smart Home wirft für die Gebäudeversicherung und Hausratversicherung neue Fragen auf: Haben bestehende Versicherungsverträge insoweit Deckungslücken? ...