Venture Capital – Treiber der Digitalisierung und Gefährte der Energiebranche

Mit dem Einläuten der Energiewende hat sich der Energiemarkt verändert und wird sich mit dem
Fortschreiten der Energiewende weiter wandeln. In Folge werden neue Geschäftsmodelle,
Dienstleistungen und Techniken benötigt. Der Druck auf bestehende Marktteilnehmer steigt. Gleichzeitig bietet der Wandel neuen Akteuren viele Möglichkeiten für den Markteintritt. Entwicklungen müssen schnell und effektiv sein, was für bestehende Marktteilnehmer oftmals eine besondere Herausforderung darstellt. Ihre bestehenden Strukturen sind auf rasante Entwicklungen selten ausgelegt und die neuen Themen zählen (noch) nicht zu ihrem Kernbereich. Neue Marktteilnehmer verfügen hingegen zumeist über innovative Ideen und sind in der Lage schnell zu agieren. Zur Umsetzung aus eigener Kraft fehlt es Ihnen jedoch oftmals an Ressourcen.

Die Themenwelt der Energiebranche auf dem Weg zur Digitalisierung

In diesem sich wandelnden Umfeld spielt Venture Capital eine zentrale Rolle. Bereits in vielen Branchen hat sich Venture Capital als einer der wesentlichen Treiber und Finanzierer von Innovationen – vor allen Dingen der Digitalisierung – behauptet. Auch im Energiebereich ist Venture Capital ein steter Begleiter. Dabei lag der Schwerpunkt von Venture Capital in der Energiebranche bisher im Wesentlichen auf der Entwicklung neuer Energiequellen und damit auf technischen Innovationen. Mit dem Fortschreiten der Energiewende haben sich die Themengewandelt: Smart Metering, Smart Home, dezentrale Energieversorgung und Speicherlösungen, Blockchain, E-Mobility, Softwarelösungen für Energieeffizienz – Themen im Bereich der Digitalisierung.

Gerade diese Themenfelder liegen im allgemeinen Zielbereich von Venture-Capital-Gebern. Die neuen digitalen Unternehmungen sind innovativ, regelmäßig nicht kapitalintensiv und können in relativ kurzen Zyklen kommerzialisiert werden – im Gegensatz zu vielen bisherigen technischen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Energiegewinnung. Viele Venture-Capital-Geber können, insbesondere in Bezug auf Digitalisierungsthemen, mittlerweile auf bisherige Erfahrungen in anderen Branchen zurückgreifen und so bei der Kommerzialisierung digitaler Geschäftsmodelle auch im Energiebereich einen ganz besonderen Mehrwert bieten.

Mithin verbreitern sich nicht nur die Themenfelder von Innovationen im Energiesektor, sondern auch die Basis der Investoren. Neben den auf Energiethemen fokussierten Fonds und bestehenden Unternehmen aus dem Energiesektor, die oft auch durch eigene Venture-Capital-Abteilungen oder Gesellschaften agieren, nehmen nun auch technologieorientierte Finanzierer mit Erfahrung im Bereich digitaler Geschäftsmodelle eine bedeutende Rolle ein. Darüber hinaus haben Unternehmen außerhalb der Energiebranche das Potential im Energiesektor erkannt und bewegen sich in diesem Markt; so haben in den vergangenen Jahren nicht nur Tesla und Google im Energiesektor Projekte angestoßen und entwickelt.

Know-how für effiziente Lösungen verbinden

Das Zusammenspiel zwischen strategischen Investoren und reinen Finanzinvestoren stellt sowohl eine besondere Chance, als auch eine besondere Herausforderung dar. So müssen die verschiedenen
Interessen „unter einen Hut gebracht“ werden. Konzentriert sich das Interesse von Finanzinvestoren in erster Linie auf Unternehmensentwicklung und Wertsteigerungen, verfolgen andere Marktteilnehmer zumeist auch strategische Ziele, die nicht zwingend mit den monetären Interessen der Finanzinvestoren korrelieren. Die besondere Chance bietet sich allerdings durch die vielfältige Expertise, die sich aus der Kombination der unterschiedlichen Förderer ergibt; zum einen die fundierte Sektor-Expertise und operativen Erfahrungen in der Energiebranche, zum anderen profunde Kenntnisse im Bereich der Digitalisierung und der Kommerzialisierung innovativer Geschäftsmodelle.

Mit Blick auf die Vielfalt der Themen, die Regulierung und oft uneinheitliche Gesetzgebung bleibt
abzuwarten, welche Entwicklungen (und konkret, welche digitalen Geschäftsmodelle) sich durchsetzen können. Auf dem Weg dahin, wird das Zusammenwirken von strategischen Partnern und Finanzinvestoren für die Finanzierung und Förderung der Innovationsprozesse im Energiebereich jedoch ein wertvoller und wesentlicher Faktor sein.